Teamfoto 2014/15

Neues Jahr, neues Glück.
Auch wenn das Testspiel gegen die FSG Südstormarn III aus formalen Gründen leider ausfallen musste – das alternative Trainingsspiel endete immerhin 2-2, obwohl wir natürlich lieber gegen die FSG gespielt hätten – können wir uns wenigstens an einem neuen, fast professionell anmutenden Teamfoto erfreuen.
Es fehlt eigentlich nur der Taxofit-Alukoffer.

Saisonspielplan 2014/15

Kaum zu glauben, aber wahr. Der Kreisfußballverband Stormarn ist mal ganz vorne mit dabei, wenn es um die Erstellung der Spielpläne geht. Das sind wir nicht gewohnt. Daumen hoch.
Wir starten am 09.08. um 16h mit einem Heimspiel gegen den SV Preußen Reinfeld III in die Saison. Danach folgen am 16.08. die neue Spielgemeinschaft Großensee/Brunsbek II (H) und am Freitag den 22.08. gleich wieder Preußen Reinfeld III (A). Wobei letzteres wohl noch verlegt wird, da wir sonst am 21.08. abends im Pokal und 24 Stunden später in der Liga antreten würden.

Antira 2014 Fundbüro

Antira-Fundbüro!

Last Call.
Folgende Sachen haben wir nach dem Antira gefunden:
- Weiß-bunte Fußballschuhe Größe 41,5
- Silberner Ring mit Stein (s.Foto)
- Schwarze Jack Wolfskin Fleecejacke
- Blause „Review“ V-Neck Shirt Größe XL
- Rote Nike Kapitänsbinde

Außerdem war unser Moritz so nett und hat jemandem sein nagelneues Antira-Shirt in Größe L geliehen. Wäre schön, wenn das wieder auftauchen würde.

Meldet euch am besten bei uns per privater Nachricht oder per Mail an rotersternkickers@live.de

Antira 2014: FC Lampedusa gewinnt

Nach drei Tagen Regeneration kommen wir heute dazu einen kleinen Bericht zum Antira 2014 am letzten Samstag zu verfassen.
So ein Turniertag, der in meinem Fall von 08.00h am Samstag bis um 05.00h am Sonntag ging, hinterlässt halt Spuren.
Aber es hat sich wieder gelohnt. Das Wetter war geradezu ideal, wurden wir doch den ganzen Tag von sommerlichen Temperaturen und Sonne verwöhnt. Dass wieder zwei Teams am Turniertag nicht auftauchten, ist wohl jetzt der einzukalkulierende Schwund. Merken wir uns.
Sankt Pauli Antirazzista stellte kurzerhand ein zweites Team auf, so dass wir immerhin noch mit 7 Achtergruppen starten konnten.
Das Niveau bewegte sich wie immer zwischen reinem Spaßgekicke bis zu teilweise richtig starken Partien.
Nach der Vorrunde ging es für alle Teams weiter. Die Gruppenplätze 3 & 4 spielten in einer „Verlierer-Runde“ die Plätze 17 bis 32 aus, während die topplätzierten Teams um den Turniersieg, sowie die Plätze 2 bis 16 konkurrierten.
Einige Teams fragten im Laufe des Turniers, warum sie denn alle Plätze ausspielen sollen. Ein kurze Erklärung. Wir haben teilweise Teams, welche recht weite Anfahrten hinter sich haben zu Gast. Wenn diese dann unglücklicherweise in einer Gruppe landen, wo ein Team nicht auftaucht (s.o.). kann es im blödesten Fall dazu kommen, dass nach zwei 10-minütigen Spielen das Turnier schon wieder vorbei ist. Was bei einer Anreise von mehreren Stunden schon frustrierend sein kann. Schön, dass die meisten so lange durchgehalten haben.
Nach einem langen Tag gewann das Team FC Lampedusa I das Finale gegen Jacke wie Hose und wurde verdienter Turniersieger. Den dritten Platz ergatterte sich BlackOut St. Pauli. Sobald alle Unterlagen aufgetaucht sind, wird hier nochmal das Endergebnis gepostet.
Neben dem Turniersieger wurde Türkiyemspor Berlin, welche mit einem gemischten Team aus 3. Herren und Frauen aufliefen von den übrigen Teilnehmer_innen als fairstes Team gewählt und vom „Ahrensburger Runden Tisch gegen Diskriminierung und Rechtsextremismus“ mit dem erstmals vergebenen Elisabeth-Käsemann-Preis ausgezeichnet. Elisabeth Käsemann wurde 1977 von der argentinischen Militärdiktatur ermordet. Als Preis gab es eine Scheibe Olivenholz. Der Olivenbaum gilt als ein Symbol für Frieden.
Insgesamt war es wieder ein ganz besonderer Tag. Es wird immer was zu verbessern geben, aber bis auf wenige Ausnahmen, sind wir sehr zufrieden und freuen uns auf das nächste Jahr.
Ein großer Dank gilt allen Organisator_innen und Hefler_innen, den unglaublich fleissigen Schiedsrichtern, dem 42, Rosie, den leider etwas lieblos behandelten DJs und dem True-Rebel-Store. Mit soviel Support wird es zumindest deutlich leichter!

Kreispokal 14/15 ausgelost

Der Kreispokal wurde ausgelost und wir können jetzt schon von der erfolgreichsten Pokalsaison unserer Geschichte sprechen. Durch ein souveränes Freilos in der ersten Runde, startet der RSK direkt in Runde 2. Dort geht es am 21.08. zu Hause gegen den SV Hamberge, welcher die letzte Kreisligasaison auf dem 5. Tabellenplatz abgeschlossen hat. Anpfiff ist um 20.00h.



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (8)