02.12.2012 Anneliese-Oelte-Pokal in der Stormarnschulhalle

Am 02.12.2013 richten wir zum ersten Mal ein Hallenturnier in der Stormarnschulhalle in Ahrensburg aus.
Wir haben uns dazu entschlossen das Turnier nach dem Ahrensburger Opfer des Euthanasieprogramms „Anneliese-Oelte-Pokal“ zu nennen.

Pressetext anlässlich der Stolpersteinverlegung für Anneliese Oelte:
„Anneliese Oelte wurde 1934 geboren. Sie litt an Kinderlähmung, die zu einer verzögerten geistigen Entwicklung führte. Gegen den Willen der Eltern wurde sie im November 1938 in die damaligen Alsterdorfer Anstalten eingewiesen und von dort im Rahmen des sogenannten Euthanasieprogramms später nach Wien transportiert. Dort starb sie aufgrund von systematischer Vernachlässigung, Unterernährung und Nichtbehandlung von Krankheiten. Sie wurde 11 Jahre alt.“

Anneliese Oelte war ein Kind, welches mit gerade einmal 11 Jahren Opfer des nationalsozialistischen Regimes wurde. Ein Kind, dem die deutsche Gesellschaft die Kindheit geraubt hat. Unserer Meinung nach sollen Kinder spielen, lernen und heranwachsen dürfen. Das durften viel zu viele Kinder nicht. Im Endeffekt wurde dieser wichtige Teil der Entwicklung einer ganzen Generation von Kindern geraubt.
Unsere Generation hatte und hat das Recht genossen zu spielen. Und wir wollen dieses Recht nutzen, um daran zu erinnern, dass dies leider ein Luxus ist, den eben nicht alle Menschen geniessen durften oder auch immernoch nicht dürfen.
Anneliese Oelte steht damit stellvertretend für millionen von Kindern, die Opfer von menschenverachtenden Ideologien wurden und immer wieder werden.
Darüberhinaus wollen wir damit an eines dunkelsten Kapitel in der Ahrensburger Geschichte erinnern, welche bis heute nicht ausreichend und angemessen aufgearbeitet wurde. Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass in dieser Stadt, nach wie vor, bei zu vielen Menschen die Meinung vorherrscht „schlafende Hunde lieber nicht zu wecken“.
Das werden wir auch weiterhin zu verhindern wissen. Und als eine Möglichkeit dafür sehen wir dieses Turnier.

Alle Einnahmen des Turniers kommen antirassistischen Initiativen zu Gute.

02. Dezember 2012, 12:00h, Sporthalle der Stormarnschule, Waldstraße Ahrensburg

Das vorläufige Teilnehmerfeld:

Gruppe A:

Trittau III

Roter Stern Nord Ost Berlin

Sankt Pauli VI

Sporting Ratzeburg

Gruppe B

Roter Stern Flensburg

Störtebeker II

Roter Stern Kickers

SSV Pölitz III


2 Antworten auf „02.12.2012 Anneliese-Oelte-Pokal in der Stormarnschulhalle“


  1. 1 Lu 15. November 2012 um 12:13 Uhr

    Na das wär doch noch was wenn von den Berliner Freunden von TeBe noch ne Mannschaft dabei wär

  2. 2 Administrator 15. November 2012 um 14:40 Uhr

    Wenn ihr Bock habt. Ihr seid herzlich Willkommen

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.