Archiv für April 2017

29.04.2017 VfL Oldesloe II – RSK

Am kommenden Samstag gastiert der RSK um 17:30h im altehrwürdigen Travestadion beim VfL Oldesloe II.
Lange ungeschlagen durch die Saison marschiert und nur wegen zahlreicher Spielausfälle nicht von der Tabellenspitze grüßend auf das Tableau geblickt, erwischte es die Reserve des VfL in den letzten drei Partien gleich zweimal. War die knappe Niederlage gegen die Tabellenführer und Lokalrivalen von der SG Union OD/Grabau II noch im Rahmen des Vorstellbaren, kam das 3:4-Schlappe auf den Rümpeler SV doch – gelinde gesagt – überraschend. Muss ein wildes Match gewesen sein.
Aber auch beim RSK knirschte es zuletzt etwas im Getriebe. Zwar konnte der Delingsdorfer SV II ungefährdet mit 5:1 geschlagen werden, aber wer unsere Spielberichte aufmerksam liest, hat schon in etwa eine Vorstellung, dass dieses Heimspiel nur bedingt als Maßstab taugt. Und trotz der 5 Tore haperte es nachwievor an der Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Kasten. Guckt man dann nochmal auf den direkten Vergleich der beiden Kontrahenten vom nächsten Samstag, stehen bei Oldesloe immerhin 10 Punkte, 17 mehr geschossene Tore und und 8 Gegentore weniger zu Buche.

Favoritenrolle klar dem Gegner zugeschoben: check!

Zu guter Letzt noch kurz ans Hinspiel erinnern. Dieses endete nach hochklassigen 90 Minuten mit einem leistungsgerechten 1:1.
Also, nach Oldesloe fahren, anständig präsentieren, Spaß haben und bestenfalls noch Punkte mitnehmen.

22.04.2017 RSK -DSV II 5:1

Nachdem wir am letzten Wochenende wegen dieses Osterns leider spielfrei hatten und somit die unnötige Niederlage in Rethwisch ganze zwei Wochen mit uns herumtragen mussten ohne wieder ein schöneres Bild zeichnen zu können, war am gestrigen Samstag endlich wieder Fußball.
Und wenn man schon sagen kann, dass der RSK eher durchwachsen ins fußballerische Kalenderjahr gestartet ist, will man die Delingsdorfer lieber nicht nach der Meinung zum bisherigen Jahreverlauf fragen. Exakt null Punkte konnte das Team aus der unmittelbaren Nachbarschaft in 2017 bisher ergattern.
Und auch beim Auftritt auf dem Stormarnplatz sollte sich daran nichts ändern.
Arg verletzungsgebeutelt und eine knappe Stunde vor Anpfiff noch nicht mit endgültiger Sicherheit, dass auch tatsächlich 11 DSVer auf dem Grün stehen werden, ringt es einem einen gewissen Respekt ab, wenn Teams unter so schlechten Voraussetzungen antreten.

KonBonBlog
Foto: www.konbon.de/

Nun aber doch mal zum Spiel.
Der Rote Stern agierte von Beginn an strukturiert und ziestrebig und ließ erst gar keine Zweifel aufkommen, wer hier das Spiel gewinnen will.
So dauerte es auch gerade mal 10 Minuten, fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste, und einer nur durch Abseits vereitelten noch früheren Führung, bis Torge ins Laufduell geschickt wird, seinen Gegenspieler routiniert abschüttelt, im 1 vs. 1 mit dem Keeper die Oberhand behält und zum 1:0 trifft.
Es folgten weitere 20 Minuten Einbahnstraßenfußball mit Chancen für Finn, Gregor und Björn, ehe es erneut Torge ist, der in der 30. Minute das überfällige 2:0 markiert.
Nachdem Finn kurz zuvor noch per Kopfball das Ziel verfehlte, machte er es nach der wohl schönsten Kombination im gesamten Spiel in der 36. Minute besser.
Nach einer sehenswerten Ballstafette von Torge und Ove kommt die Kugel rechts im Strafraum zu Effe, der in Richtung Tor marschiert, selber aus spitzem Winkel abschliessen kann, aber stattdessen einen sensationellen Querpass vor das lange Eck spielt wo Finn angerauscht kommt und die Kugel, vor dem ebenfalls einschussbereiten Torge versenken kann. 3:0.
Ove und wieder Finn haben noch die Gelegenheit vor der Pause zu erhöhen, bevor auch der Delingsdorfer Angriff das erste Mal am Spiel teilnehmen darf.
Auf rechts wird ein Gästestürmer in stark abseitsverdächtiger Position angespielt, Leo kann ihm aber noch den Ball wegspitzeln und zur Seite hin mitnehmen. Der dabei zweifellos vorhandene Körperkontakt sollte eigentlich als „handelsüblich“ gelten, was der Referee allerdings anders sah.
Der nun folgende Strafstoßpfiff kam dann doch etwas überraschend.
Aber egal, kann jedem mal passieren. Delingsdorfs 11er verwandelt in der letzten relevanten Szene in Durchgang 1 souverän.
Klar feldüberlegen betreibt der RSK trotz der drei Treffer den schon bekannten Chancenwucher.
Bei einer annähernd durchschnittlichen Verwertung wäre das Spiel schon nach 45 Minuten ganz klar entschieden gewesen.
So bleibt es aber zumindest theoretisch noch spannend, wobei Delingsdorf , sicherlich auch verletztungsbedingt, nicht den Eindruck erweckte, den Schalter nochmal umlegen zu können.
In Durchgang 2 eröffnete Effe nach wenigen Minuten das Spiel, erreichte aber die gute Flanke von Neuzugang Chris, der von unseren Freunden vom Roten Stern aus Flensburg zu uns gestossen ist und sich direkt als Verstärkung präsentierte, knapp nicht.
Gute 10 Minuten nach dem Seitenwechsel ersetzten Nico, Pohli und Sayed Torge, Gregor und Ove. Am Spielverlauf sollte das aber nicht ernsthaft etwas ändern.
Es folgen weitere Möglichkeiten für Subski, Chris, Sayed, Björn und direkt nach seiner Einwechslung Martinio, der in der 75. Minute für Moritz auf den Platz kam.
Es sollte aber noch bis zur 88. Minute dauern, bis sich auf der Anzeigetafel wieder etwas tat.
Nach einer schönen Konmbination von Björn und Sayed bekommt Finn rechts den Ball und kann Chris zentral bedienen, der sich die Chance zum Premierentor im ersten Match nicht nehmen ließ und auf 4:1 erhöht. Und plötzlich flutschte es dann nochmal. Zwar bäumte Delingsdorf sich nochmal auf, aber es sollte Nico, nach Zuspiel von Martinio, vorbehalten sein, den Schlußpunkt unter das Match zu setzen. 5:1 in der Nachspielzeit.
Gutes Spiel gegen einen leider etwas indisponierten Gegner, der den Spielverlauf aber überaus sportlich genommen hat.
Am nächsten Samstag geht es um 17:30h gegen den VfL Oldesloe II ins Travestadion. Und auch wenn der Tabellenzweite am Freitag gegen Rümpel seine durchaus überraschende, erst zweite Saisonniederlage hinnehmen musste, wird das Spiel gegen den Traditionsverein sicher eine ganz andere Herausforderung.

Aufstellung: Funky – Chris, Leo, Gregor (Pohli), Jan – Moritz (Martinio), Subksi, Finn, Ove (Nico) – Björn, Torge (Sayed)
Bank: Ingo, Danny, Oli

Da wir Hopperbesuch hatten, klauen wir einfach mal das Foto vom und verweisen auf den unterhaltsam geschriebenen Erlebnisbericht des KONBON Blogs. Kommt gerne wieder. Ihr seid uns sympatisch.

Antira 2017 – Anmeldephase

Nachdem wir euch nun lange genug haben warten lassen, kommen jetzt endlich mal wieder neue Infos zum Antira 2017.
Wie in den letzten Jahren wird es 24 Startplätze in 4 Gruppen á 6 Teams geben. Auch in diesem Jahr wird es eine zeitlich begrenzte Anmeldephase geben. Diese startet am 01. Mai um 00:00h und endet am 14. Mai um 23:59h.
Anders als zuletzt gilt NICHT das Prinzip “wer zuerst kommt, malt zuerst “. Wir werden alle Einladungen sammeln und nach der Anmeldephase sämtliche Startplätze auslosen. Da wir aber grundsätzlich (fast) niemanden ausschließen möchten, gibt es eine Möglichkeit sich einen deutlichen Vorteil zu verschaffen. Teams, die sich bereit erklären im wahrscheinlichen Fall, dass wir mehr als 24 Anmeldungen bekommen, mit einem anderen Team zusammen losen zu lassen, um quasi im Tag-Team das Turnier zu bestreiten, haben den Startplatz schon ziemlich sicher.
Anmeldungen also bitte ab dem 01. Mai (frühere Anmeldungen ignorieren wir, sorry) mit Teamname und ggf. der o.g. Ansage an folgende Mailadresse: rotersternkickers@live.de. Achtung, die Mailadresse ist eine andere, als in den letzten Jahren.
So, wir freuen uns auf euch!

09.04.2017 Rethwisch II – RSK 2:1

Heute nur eine kurze Rückschau auf das Spiel am vergangenen Sonntag beim VfL Rethwisch II.
Insgesamt war der RSK das über weite Strecken spielbestimmende Team. Leider führte dieses Kräfteverhältnis nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich von Jan H. (58.), der die ausgesprochen überraschende Führung der Gastgeber (25.) allerdings nur kurzfristig egalisieren sollte. Wenige halbgare Chance und tatkräftige Unterstützung des RSK reichten Rethwisch am Ende zu einem glücklichen Sieg. (Treffer zum 2:1 in der 75.)
Vor allem der fahrlässige Umgang mit den zahlreichen vielversprechenden Situationen, die bis zum – teilweise in – den 16er gut vorgetragen werden und dann durch Unkonzentriertheiten, ungenaue Pässe oder auch falsche Entscheidungen verpuffen, ist momentan echt ein Jammer.
Jetzt folgt das spielfreie Osterwochenende, bevor am 22. April der Delingsdorfer SV II auf dem Stormarnplatz zu Gast sein wird.
Aufstellung: Funky – Gregor (Marc), Leo, Jan, Pohli – Moritz, Jan H., Finn, Oli (Ove) – Björn, Torge
Bank: Ingo

09.04.2017 VfL Rethwisch II – RSK

Kreisklasse C Stormarn Spieltag 20
Auswärtsspiel beim VfL Rethwisch II.
Nachdem der RSK gegen Trittau wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden hat geht es am Sonntag zum VfL Rethwisch II, der sich klammheimlich zur Mannschaft der Stunde gemacht zu haben scheint. 4 Siege bei nur einer knappen 1:2-Niederlage gegen den Klassenprimus von der SG Union/Grabau II im Jahr 2017, liest sich beeindruckend. Wir sind also gewarnt und freuen uns auf ein hochklassiges Spiel.

Anpfiff: 13:00h
Buchrader Weg 2
Rethwisch 23847