Archiv für Mai 2017

Sommerpause: Donnerstags kicken

Mit dem letzten Punktspiel endete bei RSK auch der reguläre Trainingsbetrieb. Da wir aber auch nicht komplett ohne rundes Leder wollen und können, bieten wir über den gesamte Juni an am Donnerstag um 20:00h auf dem Stormarnplatz zu kicken. Auch hier freuen wir uns natürlich über jedes neue und alte Gesicht. Und gerade für Leute, die sich überlegen zur neuen Saison bei uns dabei zu sein, bietet sich so ein lockerer Einstieg ja förmlich an.
Also, kommt vorbei.

Letztes Saisonspiel & kurzer Rückblick auf die Spielzeit

Am letzten Sonntag reiste der Rote Stern zum letzten Punktspiel der Saison 2016/17 zu Zweitvertretung der FSG Südstormarn nach Grönwoldt.
Personell nicht unbedingt überbesetzt hieß das Minimalziel den 5. Tabellenplatz verteidigen.
Vorab, das letzte der im Laufe er Rückrunde im kleiner werdenden Ziele sollte immerhin erreicht werden.
Bei Temperaturen jenseits der 25°C-Marke und strahlendem Sonnenschein sehnten sich die meisten Akteure bereits kurz nach Anpfiff an den nahegelegenen Großensee.
Trotzdem begann das Spiel unterhaltsam. Der Heimelf wurde bereits nach wenigen Minuten eine gute Chance wegen vermeintichem Abseits abgepfiffen. Vom Spielfeldrand sah es eher nach einer Fehlentscheidung aus. Aber es war knapp.
Kurz darauf bekam Spielertrainer Björn die Kugel am 16er und nimmt etwas zu genau Maß. Pfostentreffer.
In der Folge sollte sich die FSG dann aber eine Feldüberlegenheit erspielen.
Ein etwas zu langer Pass nach schöner Kombination über mehrere Stationen und Ungenauigkeit bei einen Versuch aus der zweiten Reihe verhinderten aber noch die Führung.
Diese sollte aber trotzdem nicht lange auf sich warten lassen. Knappe 20 Minuten gespielt, Eckball von links, schön reingebracht, aber in der Mitte steigt auch nur exakt ein Spieler hoch, Südstormarns Richard Nitschke nickt relativ unbedrängt, aber trotzdem sehenswert, zum 1:0 ein.
Kurz nach der witterungsbedingten ersten Trinkpause des Spiels sollte das Heimteam die Führung dann auch direkt ausbauen.
Südstormarn spielt sich auf rechts durch, bringt eine halbhohe, scharf getretene Flanke in Richtung 11-Meter-Punkt, wo Tim Oliver Buck eingelaufen kommt und per Direktabnahme trifft. 2:0 in der 28. Minute.
Danach passierte bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr viel. Ahrensburg stand jetzt zwar etwas stabiler, aber die FSG musste ja auch nicht mehr so viel tun.
Nach der Halbzeitpause gestaltete sich das Spiel wieder offener. Die besten Gelegenheiten aus Ahrensburg hatten Torge (50.), der nach super Pass von Leo am Fänger scheitert, Björn (66.), der nach Flanke von Finn erneut das Aluminium trifft und zweimal Leo (68./69.), der erst nach Doppeldoppelpass mit Oli knapp nicht zum Abschluss kommt und im Anschluss an die folgende Ecke aus 20 Metern etwas zu hoch zielt.
Wie schon im ersten Durchgang sollte die kurze Trinkpause zur Mitte der Hälfte scheinbar ausreichend Kräfte für ein kurz darauf folgenden Tor freisetzen.
Torge wird im Strafraum eingesetzt, behauptet die Kugel, wird aber etwas nach Außen abgedrängt und bringt den Ball nach rechts raus zu Oli. Alle rechnen mit einer Flanke, der Präsi entscheidet sich (gehen wir jetzt einfach mal von aus) aber für einen direkten Abschluss und versenkt die Kugel im langen Knick. Traumtor in der 70. Minute.
Es folgen kleinere Chancen auf beiden Seiten, leider konnte der RSK den mittlerweile verdienten Ausgleich nicht mehr markieren.
Somit geht auch das letzte der 5 Auswärtspartien gegen Teams aus der oberen Tabellenhälte verloren. Ärgerlich, aber durch die Verteidigung des 5. Tabellenrangs nicht weiter von Belang. Da gab es im Laufe der Spielzeit entscheidendere Begegnungen.

Aufstellung: Lars – Chris, Pohli, Leo, Ingo (Gregor) – Danny, Moritz, Oli, Finn – Björn, Torge
Bank: Funky, Schüler

Damit endet alsodie Saison 2016/17. Die erste Saison, in der Roter Stern Kickers nicht mehr nur der allgemein bekannte Rufname , sondern endlich auch der offizielle Name des Vereins war.
Gerade in der Hinrunde konnten die Sterne über weite Strecken überzeugen und so immerhin bis knapp zur Mitte der Rückrunde in Tuchfühlung zu den Topplatzierten bleiben.
Nach einigen spürbaren Nackenschlägen und zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen ging dem RSK dann leider irgendwann die Luft aus.
Auch wenn sicher alle jetzt froh sind, dass die Saison zu Ende ist, spürt man doch schon jetzt eine große Vorfreude auf ie nächste Spielzeit in der es wieder ein Stück weiter nach oben gehen soll und uns mit der Etablierung einer 2. Herrenmannschaft ganz neue Aufgaben ins Haus stehen.
Ein paar Kleinigkeiten stehen aber auch zwischen Saisonende und Trainingsauftakt Anfang Juli an.
Als leicht reduziertes Angebot wird es auch im Juni jeden Donnerstag um 20:00h die Möglichkeite geben auf dem Stormarnplatz entspannt eine Runde zu kicken.
Außerdem seid ihr herzlich eingeladen uns vom 09. bis zum 11.06. auf der Vereinsstraße auf dem Ahrensburger Stadtfest zu besuchen, wo wir erstmals mit einem Infostand verteten sein werden.
Die Woche drauf geht´s für die Mannschaft für drei Tage an den Oststeestrand, um die die bleichen Stäbe etwas anzufärben. Zu guter Letzt haben wir es jetzt tatsächlich mal geshafft und fahren am vom 30.06. bis zum 02.07. mit einer Abordnung nach Berlin, wo wir am Samstag bei unseren Freunden vom Türkiyemspor am Sommerturnier teilnehmen werden. So weit die Termine.
Jetzt noch ein wenig Statistik und Ehre wem Ehre gebührt. Die Torjäger und Vorlagengeber der Saison:

Torschützen:

Björn 13
Torge 13
Navid 7
Jan H. 5
Finn 4
Martinio 3
Sayed 3
Gregor 3
Nico 2
Marc 1
Toni 1
Chris 1
Danny 1
Oli 1

Vorlagen:

Martinio 9
Navid 8
Finn 7
Torge 6
Björn 5
Gregor 4
Jan 4
Sayed 4
Leo 2
Moritz 1
Marc 1
Nico 1
Danny 1

Wir gratulieren Torge dazu sich als Neuzugang gleich nach ganz oben an die Spitze des Tableaus gesetzt zu haben, wo er nun gemeinsam mit unserem über die Jahre zuverlässigsten Knipser und Spielertrainer Björn trohnt. Außerdem Martinio, Navid und Finn, die sich wie immer als zuverlässige Vorlagengeber erwiesen haben. Top!

Und bevor wir es vergessen, gratulieren wir der SG Union/Grabau II zur verdienten Meisterschaft und dem Aufstieg in die B-Klasse. Viel Erfolg!

Roter Stern Kickers meldet 2. Herren an

Nach langem Planen, Organisieren und Ausprobieren hat sich der RSK am vergangenen Samstag endgültig dazu entschieden zur Spielzeit 2017/18 eine 2. Herrenfußballmannschaft für den Spielbetrieb anzumelden und dies bereits getan.

Damit reagieren wir auf zwei Entwicklungen der näheren Vergangenheit.
Zum einen hat sich in der – ab jetzt – 1. Herren ein gewisser sportlicher Ehrgeiz entwickelt und es wurde vermehrt der Wunsch laut sich sportliche Ziele zu setzen. Hierfür sind natürlich gewisse Rahmenbedingungen und entsprechendes Engagement notwendig. Dies kann und will nicht jeder leisten.
Womit wir zum zweiten Punkt kommen. Wir möchten weiterhin jedem die Möglichkeit geben bei uns Fußball zu spielen, unabhängig von sportlichem Leistungsvermögen oder auch persönlicher Lebenssituation.
Und genau dafür gibt es jetzt die 2. Herren. Das Angebot richtet sich an alle Bolzplatzkicker, die es nicht immer zum Training schaffen, aber trotzdem regelmäßig am Wochenende buffen möchten und an alle die vielleicht nicht seit der jüngsten Jugend im Verein gekickt haben, aber deshalb kein bißchen weniger Lust auf Fußball haben.
Um dieses, für uns ziemlich große, Projekt erfolgreich umsetzen zu können, sind wir immer noch auf der Suche nach neuen Mitspielern.
Sowohl die 1. als auch die 2. Herren freut sich über Zuwachs.
Also, kommt zum RSK.

20.05.2017 Roter Stern Kickers – Rümpeler SV 7:0

Letztes Heimspiel der Saison, knapp unter 20°C, lockerer Wolken-Sonne-Mix. Sprich, ideale Bedingungen für ein unterhaltsames Fußballspiel.
Mit dem Rümpeler SV war zwar ein Team aus der unteres Tabellenhälfte zu Gast, welches sich aber nach der Winterpause stabilisiert hat und mit einem Sieg gegen den VfL Oldesloe, sowie ein Remis gegen die FSG Südstormarn durchaus kleine bis mittelgroße Ausrufezeichen hat setzen können. Die Sterne waren also gewarnt.
Vom Anpfiff weg war der RSK hochkonzetriert, unterband das Spiel der Gäste meist im Keim und spielte selber zielstrebig in Richtung Rümpeler Gehäuse.
Finn (2. Minute/24.), Nico (7.), Torge (11./17.), Oli (14./24.) und Danny (19.) hatten gute Gelegenheiten das Ergebnis früh auf Sieg zu stellen. Es dauerte aber doch bis zur 26. Minute bis Ahrensburg sich für seine Bemühungen belohnte. Danny schickt auf rechts Torge in den Strafraum, der aus spitzem Winkel und mit Hilfe des Innenpfostens die überfällige Führung markieren konnte.


Foto: Toni B. Gunner

Mit dem Treffer schien der Bann dann gebrochen zu sein. Nur zwei Zeigerumdrehungen später steckt Nico mit einem präzisen Pass auf erneut Torge durch, der plötzlich blank vor dem Fänger steht und souverän seinen zweiten Treffer macht. 2:0, in der 28. Minute.
In der Folge hätten Finn (29.) und Jan mit einem schönen Freistoß (32.) erhöhen können, bevor Rümpel zum ersten Torabschluss der Partie kam.
Es war aber erneut Torge, der sich den Ball am 16er erarbeitet und auf 3:0 erhöht (38).
Und wie schon nach dem 1:0 sollte auch nach dem 3:0 der nächste Treffer nur wenige Augenblicke auf sich warten lassen. Ecke von links durch Jan, in der Mitte hält Danny den Hintern hin und besorgt das 4:0, was trotz eineskurzen Rümpeler Aufbäumens der Pausenstand sein sollte.


Foto: Toni B. Gunner

Zur Halbzeit kommt Sayed für den starken Nico in die Partie, ansonsten ändert sich nichts grundlegend. Zwar nimmt Rümpel jetzt aktiver am Geschehen teil, außer einem Torschuß (52.) bleiben die Gäste aber weiter ungefährlich. Auf der anderen Seite haben Gregor, mit einem Freistoßlattentreffer aus 25 Metern (54.), Oli (57.) und Sayed (69.) gute Chancen. Aber es sollte erneute Torge sein, der nach Vorarbeit von Sayed sein 4. und das insgesamt 5 Tor des Tages macht. 5:0 (69.).
Dann durfte Rümpel nochmal (70.), bevor Torge (70.) und Finn (71.) den nächsten RSK-Treffer verpassten.
Aber erneut kommt ein Tor selten allein. Ecke von rechts, Sayed legt in die Mitte und dieses Mal darf Gregor jubeln. 6:0 in der 73. Spielminute.


Foto: Toni B. Gunner

Inzwischen ist Ingo für Jan gekommen und direkt nach dem Treffer brachte Vertretungs-Coach Navid Lars für Oli.
Einmal Rümpel (74.), einmal Finn (78.), einmal Chris (80.) sorgten für die folgenden Torraumszenen, bevor Gregor wieder Torge einsetzt, der es sich erneut nicht nehmen lässt das Ergebnis noch weiter zu erhöhen. 7:0, 81. Minute.
Es folgten noch eine Chance durch Rümpel (82.), Lars (!!!/85.) und Sayed (87.), aber am Ergebnis änderte sich nichts mehr.
Ein souveräner Sieg gegen einen zugegebenermaßen ersatzgeschwächten Gegner bildet den Abschluss unserer Heimsaison. Nächste Woche Sonntag gastiert der RSK dann noch bei der FSG Südstormarn II. Es geht noch darum zumindest den 5. Tabellenplatz zu verteidigen.

Aufstellung: Funky – Chris, Gregor, Marc, Jan (Ingo) – Moritz, Nico (Sayed, Oli (Lars), Finn – Torge, Danny
Bank: Pohli

Antira 2017: Infostände für Gruppen, Vereine & Organisationen

Infostand beim Antirassistischen Fußballturnier in Ahrensburg

Moin Moin & Hallo!

Am 15.07.2017 veranstalten wir zum 8. Mal unser Antirassistisches Fußballturnier in der Schloßstadt.
Seit 2010 laden wir einmal im Jahr unterschiedlichste Teams zum freundschaftlichen Kleinfeldturnier auf den Stormarnplatz. Es kommen Teams von gesellschaftspolitisch engagierten Fußballvereinen, Flüchtlingsmannschaften, Fußballfans oder einfach Freundinnen & Freunde.
Der gemeinsame Nenner ist Toleranz. Weg vom noch viel zu oft chauvinistischen Fußball, wollen wir die integrative Seite unseres Lieblingssports nach Außen tragen.
Darüber hinaus nutzen wir den Tag und sammeln Spenden für jährlich unterschiedliche Projekte.
In den letzten Jahren konnten wir jeweils ca. 500 Teilnehmer_innen auf und neben dem Platz begrüßen. Viele der Aktiven kamen aus Berlin, Flensburg, Lübeck, Hamburg und sogar aus dem mittelenglischen Leicester.

Des Weiteren bieten wir gesellschaftspolitisch engagierten Gruppen, Organisationen oder Vereinen die Möglichkeit während des Turniers über ihre Arbeit zu informieren. Auf dem Gelände des „42“, unmittelbar neben dem Sportplatz gibt es ausreichend Raum eigene Stände aufzubauen und sich mit Interessierten auszutauschen.
Habt ihr Interesse mit eurer Gruppe, eurem Verein oder eurer Organisation die Möglichkeit zu nutzen? Es kostet natürlich nichts, nur Tische, Pavillons o.ä. müssten mitgebracht werden.

Wir behalten es uns natürlich vor Gruppen, Vereine oder Organisationen, welche wir für nicht passend erachten von diesem Angebot auszuschliessen. Partei-Stände möchten wir grundsätzlich nicht auf dem Antira haben.

Über Interesse eurerseits würden wir uns sehr freuen. Meldet euch bitte unter rotersternkickers@live.de