Offizielle Website der
Roter Stern Kickers 05 e.V.

Vorstand/Offizielle

1. Vorsitzender: Oliver Martins Pinho

2. Vorsitzender: Jan Pfennig

Schatzmeister: Florian Funke

Schriftführer: Moritz Vahldiek

Jugendwart: Lars Unger

Trainer 1. Herren: Björn Langner

Co-Trainer 1. Herren: Michele Vietmeyer

Trainer 2. Herren: Marc Schüler

Co-Trainer 2. Herren/Schiedsrichterobmann: Christian Pohl

Fußballobmann: Florian Meyer

Ansprechpartner Radsport: Nico Skorzik

Ansprechpartner Laufsport: Lars Unger

Geschäftsstelle:

Ingo Singelmann
Hamburger Straße 152 a
22926 Ahrensburg

Gegründet im Herbst 2010 wollen sich die Roter Stern Kickers 05 als Gegenpol zur durchschnittlichen Gesellschaft im Amateur- und Freizeitfußball etablieren und zeigen, daß es auch anders geht. Kein lustiger Partypatriotismus, keine diskriminierenden und beleidigenden Aussagen auf und neben dem Platz, das ist unser Ziel. Wir wollen für die weltoffene, tolerante und integrative Seite des Fußballs stehen.
Eingestiegen als nachgemeldete 2. Mannschaft des FSV Kickers 05 Ahrensburg in der Kreisklasse D Stormarn sind die Erwartungen an die sportliche Leistungsfähigkeit eher gering gewesen und wurden schon in der ersten Saison weit übertroffen.
- In der Premierensaison reichte Platz 8 mit 30 Punkten und 48:68 Toren zum überraschenden Aufstieg in die Kreisklasse C.
- In der Saison 11/12 konnte die Klasse am letzten Spieltag auf Platz 9 gehalten werden. 24 Punkte und 45:46 Tore standen am Ende zu Buche
- Mittlerweile in der Liga etabliert wird die Saison 12/13 nach frühzeitig gesichertem Klassenerhalt auf Tabellenplatz 6 abgeschlossen. 27 Punkte / 64:59 Tore
- In der Spielzeit 13/14 wird erneut der 6. Platz erreicht. 23 Punkte bei einem Torverhältnis von 28:31 stehen dabei zu Buche.
- Das Jahr 14/15 soll das bislang erfolgreichste werden. 24 Punkte und 41:37 Punkte stehen am Ende auf der Haben-Seite.
Neben der regulären Ligamannschaft zeichnen die Roter Stern Kickers 2015 mittlerweile zum 4. Mal für das Antirassistische Fußballturnier Ahrensburg verantwortlich.
Seit Dezember 2012 gibt es mit dem „Anneliese-Oelte-Pokal“ auch ein winterliches Hallenpendant, welches hoffentlich genauso erfolgreich und beständig wird.

LOVE FOOTBALL – FIGHT RACISM

Kontakt:

 (required)
 (required)
 (required)

oder über Facebook

Training: montags und donnerstags 20.00h bis 21.30h auf dem Stormarnplatz


Größere Kartenansicht

Satzung:

Roter Stern Kickers 05 e.V.

Satzung

§ 1 Name, Sitz und Zugehörigkeit des Vereins

Der Verein trägt den Namen Roter Stern Kickers 05.
Er wird in das Vereinsregister eingetragen und führt dann den Zusatz e. V.
Der Verein wurde am 09.02.2005 gegründet und hat seinen Sitz in Ahrensburg.
Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.
Der Verein ist Mitglied im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband e.V.(SHFV)

§ 2 Zweck des Vereins

Der Verein ist überparteilich und politisch, sowie konfessionell neutral
Der Zweck des Vereins ist die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen sowie die Errichtung von Sportanlagen.
Im Vordergrund steht der Dienst an der Gemeinschaft.

§ 3 Gemeinnützigkeit

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglieer keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Der Vereinverfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke und ist daher gemeinnützig. Im Vordergrund steht der Dienst an der Gemeinschaft.

Es werden keine Personen begünstigt.

§ 4 Mitgliedschaft

Jede natürliche und juristische Person kann Mitglied des Vereins werden. Der Vorstand entscheidet abschließend über den Aufnahmeantrag.

§ 4.1 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet entweder durch freiwilligen Austritt, durch Streichung von der Mitgliederliste oder durch Ausschluß aus dem Verein.
Der freiwillige Austritt muß schriftlich erfolgen und bedarf einer 3-monatigen Kündigungsfrist. Der Vorstand kann ein Mitglied von der Mitgliederliste streichen, wenn es den Beitrag trotz 2-maliger Mahnung nicht erbringt.

Falls ein Mitglied gegen die Interessen des Vereins verstößt, kann es durch Beschluß der Mitgliederversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden oder durch einen einstimmigen Beschluß des Vorstands. Dem Mitglied ist jedoch die Gelegenheit zu geben, persönlich Stellung zu nehmen.

§4.2 Mitgliedsbeiträge

Die Mitglieder sind verpflichtet, Beiträge zu entrichten, deren Höhe und Fälligkeit von der Mitgliederversammlung festgelegt werden.

Bei Aufnahme in den Verein ist ein Verwaltungskostenbeitrag zu bezahlen, dessen Höhe vom Vorstand festgesetzt wird.

§ 5. Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind
a. der Vorstand ( nach § 26 BGB)
b. der Gesamtvorstand
c. die Mitgliederversammlung

§ 6 Der Vorstand

a. 1. Vorsitzender/de
b. 2. Vorsitzender/de
c. Schatzmeister/in
d. Schriftführer/in
e. Jugendleiter/in

Der Verein wird im Sinne des § 26 BGB durch je 2 Vorstandmitglieder gemeinsam vertreten. Darunter immer der 1. oder 2. Vorsitzende.

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für 2 Jahre gewählt. Hierbei werden der 1. Vorsitzende und die Schatzmeister/in sowie der Fußballobmann in Jahren mit ungeraden Jahreszahlen gewählt.
Beschlüsse des Vorstandes werden mit Stimmenmehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme der / des 1. Vorsitzenden.

§ 7 Der Gesamtvorstand

Zum Gesamtvorstand gehören:
a. die Mitglieder des Vorstandes nach § 26 BGB
b. die Abteilungsleiter
c. Pressewart
d. Schiedsrichterobmann
e. Spielführer der Damen- u. Herrenmannschaften
f. Beisitzer
Der Gesamtvorstand ist einmal im Quartal einzuberufen, um grundsätzliche Angelegenheiten des Vereins zu beraten. Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand. Der Gesamtvorstand ist nicht geschäftsführend.

§ 8 Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung wird alljährlich vom Vorstand im 1. Quartal eines neues Geschäftsjahres einberufen. Die Einladung muß mindestens 4 Wochen vorher durch Veröffentlichung unter Angabe der Tagesordnung bekannt gegeben werden. Die Tagesordnung muß enthalten:

a. Geschäftsberichte des Vorstandes und der Abteilungsleiter
b. Bericht der Kassenprüfer
c. Entlastung des Vorstandes
d. Wahl des Vorstands – alle 2 Jahre gemäß § 6 der Satzung 

Die Mitgliederversammlung hat einen Protokollführer und bei Wahlen einen Stimmenzähler zu bestimmen. Der Protokollführer hat über die Versammlung ein Protokoll zu führen. Das Protokoll ist vom 1. Vorsitzender, dem 2. Vorsitzenden und dem Protokollführer zu unterzeichnen.

Die Mitgliederversammlung entscheidet bei Wahlen über offene per Handzeichen – oder geheime Abstimmungen.

In der Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder des Vereins stimmberechtigt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben bzw. deren gesetzliche Vertreter.

§ 9 Kassenprüfer

Von der Mitgliederversammlung werden 2 Kassenprüfer/innen für die Dauer von 2 Jahren gewählt, die nicht dem Gesamtvorstand angehören dürfen . Nach Ablauf der 2-jährigen Tätigkeit ist eine Wiederwahl erst nach Ablauf von 2 weiteren Jahren möglich. Die Kassenprüfer/innen haben das Recht und die Pflicht, die Kassengeschäfte des Vereins zu überprüfen und der Mitgliederversammlung Bericht zu erstatten.

§ 10 Außerordentliche Mitgliederversammlung

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung kann einberufen werden, wenn ¼ der Vereinsmitglieder unter schriftlicher Angabe des Zwecks oder der Gründe es verlangt.
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung kann jederzeit vom Vorstand einberufen werden. Für die Einberufung der außerordentlichen Mitgliederversammlung und ihren Ablauf gelten die für die ordentliche Mitgliederversammlung vorgeschriebenen Bestimmungen entsprechend.

§ 11 Satzungsänderung

Bei Beschlüssen über Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins ist eine ¾ Mehrheit der anwesenden Mitglieder erforderlich.

§ 12 Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur durch Beschluß der Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von ¾ der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder erfolgen. Ein nach Begleichung aller Verbindlichkeiten verbleibendes Vereinsvermögen muß einer gemeinnützigen Einrichtung zugeführt werden.

Stand 10.01.2016